Herren 2018/ 2019

8. Spieltag der Herren am 23.03.2019 (Saisonfinale)

Die 1. Mannschaft hatte am letzten Spieltag 2 Punkte Vorsprung vor den Mannschaften aus Rheydt und Mülheim und 3 Punkte Vorsprung vor Colonia. In Rheydt standen die Duelle gegen die direkten Verfolger an. Leider fehlte unsere Punktemaschine Thomas aus familiären Gründen, unsere Nummer 3 Andreas fiel wegen Rückenproblemen aus. So fuhr das Team mit Gill, Stephan, Marcus N., Marcus C. und unserem Sportwart Dirk B. mittlerweile in Castrop beheimatet nach Rheydt. Andreas begleitete uns als Maskottchen. 
Rheydt trat mit 2 starken Belgiern und mit Andreas E. sowie einem Ersatzspieler an. Dirk B. hatte im ersten Spiel keine Probleme und gewann mit 3:0, Marcus N. überwand sich und damit auch den Gegner mit 3:1 Sätzen und brachte uns mit 2:0 in Führung. Gill hatte bei seinem 0:3 nur wenig Chancen gegen Mats und unterlag zum zweiten Mal in Folge mit 0:3, Stephan probierte alles, um gegen Dave de Beule einen Satz zu einem möglichen gewonnenen Unentschieden zu holen, verlor aber leider mit 7:11, 7:11, 7:11, obwohl er wieder einmal stark spielte und sein immer noch hohes Potenzial abrief. So reichte es leider insgesamt nur zu einem Punkt im 1. Spiel.
 

Im zweiten Spiel machte der Sportwart von seiner Richtlinienkompetenz Gebrauch und stellte sich wieder an Position 4 (Marcus C. verzichtete gerne zu Gunsten des motivierten Midagers) auf. Allerdings zeigte Dirk gegen Michael eine nur mäßige Leistung, machte viel zu viele unforced errors und verlor chancenlos mit 0:3. Marcus N. machte es besser und gewann gegen einen wie immer kämpfenden Andre mit 3:0 und gewann das erste Mal seit längerer Zeit beide Spiele an einem Spieltag. Gill musste gegen Janko einen Satz abgeben, gewann aber klar mit 3:1 Sätzen. Damit bürdete das Team mal wieder unserem Routinier Stephan die ganze Last der Verantwortung auf. Nachdem er vor einem Jahr gegen Tobias gewann, aber Andreas das Hinspiel verlor, wusste er, dass nur eine konsequente, aggressive und clevere Spielweise zum Erfolg führen wird. Und genauso trat er auf! Stephan hatte kaum Probleme gegen einen jüngeren und laufstarken Gegner, der aber technisch unterlegen war. Unser Boastmann hielt sich an seinen Matchplan und gewann überraschend klar und eindeutig mit 3:0 Sätzen. 

Jetzt wurde es spannend, reicht es zum Titel? Andre aus Paderborn (Spieler unserer Senioren) teilte uns die Ergebnisse der Mülheimer mit. Danach war leider klar, wir sind nach einer langen und harten Saison auf Grund des schlechteren Satzverhältnisses 2. in der NRW-Liga geworden. Ein gewonnenes Spiel im Laufe der Saison mehr, hätte uns den Titel gebracht! 

Nachdem wir letzte Saison nur knapp den Abstieg vermeiden konnten, ist dieser Platz natürlich ein Riesenerfolg, deshalb wurde danach je nach Konstitution der einzelnen Spieler unterschiedlich lange bei Dirk gefeiert, der hierbei eindeutig eine bessere Performance als beim Spiel zeigte!

Gill erklärte schon seine Bereitschaft auch in der nächsten Saison weiter für und mit uns zu spielen!

Hier gibt es hier wieder einige Bilder von der 1. Mannschaft:  

 

Grund zur Freude für die 2. Mannschaft!

Am letzten Spieltag der Saison ging es für die 2. Herren in der Oberliga um den Aufstieg in die Verbandsliga! Verstärkt durch einen der zuverlässigsten Mannschaftsspieler, unserem auch international spielenden Moonwalker und dem Kernteam um Lennart, Dustin und Dirk (im 1. Spiel) und Sebastian (im 2. Spiel), angefeuert von Torsten, Marco und auch wieder von Marion lief es in beiden Spielen optimal! Jeweils mit 4:0 gewann das Team gegen Duisburg gegen DJK Stenern beide Spiele und sicherte sich den 1. Platz und damit den Aufstieg! 

Und da Bilder manchmal mehr als Worte sagen, folgen hier die Bilder der Siegesfeier:

7. Spieltag der Herren am 16.02.2019

Die 1. Mannschaft erobert sich die Tabellenführung in der NRW-Liga zurück!

Am vorletzten Spieltag musste die 1. ins Revier der Bergischen Löwen nach Schwelm reisen. Dort erwartete sie zwei Mannschaften, die gewinnen mussten, um den Abstieg aus der NRW Liga zu entgehen.

Da Gill arbeitsbedingt ausfiel, Dirk in der 2. helfen wollte, Sebastian vermeintlich einfache organisatorische Probleme nicht lösen konnte, reisten Thomas, Stephan, Andreas, Marcus N. und Marcus C. zu den Spielen.

Gegen Schwelm überzeugte Marcus N. (zum Glück wieder vollkommen genesen) gegen Götz mit einem sicheren 3:0. Im härtesten Spiel des Tages musste sich Andreas gegen Saskia trotz zweier Spielbälle mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. In der ersten beiden Sätzen konnte Andreas konditionell mithalten und gewann auf Grund seiner gefährlicheren Schläge jeweils knapp. In den Sätzen 3 und 4 musste er dem hohen Tempo Tribut zollen und verlor diese relativ klar. Im 5. Satz warf er noch mal alles in die Waagschale und erarbeitete sich in einem spannenden Spiel zwei Spielbälle zum 10:8. Saskia zeigte sich davon „leider“ unbeeindruckt und entriss Andreas den möglichen Sieg. An Pos. 1 konnten wir wieder einmal auf Thomas vertrauen, der Lukas mit einem ungefährdeten 3:0 rausmüllerte. Er spielt einfach härter, präziser, fehlerfreier und schneller als fast alle anderen Spieler in der Liga! Stephan konnte wegen nun schon langanhaltender Probleme mit dem Rücken nicht sein volles Potenzial abrufen und verlor gegen Kevin mit 2:3, selbst angeschlagen, konnte er mithalten. Im Hinspiel siegte er in Topform noch mit 3:1 gegen Kevin. Die Ergebnisse reichten zu einem gewonnenen Unentschieden!

Die 1. Mannschaft der Aplerbecker tauschte die Besetzung mit ihrer eigenen 2. Mannschaft, die ebenfalls gegen den Abstieg kämpft. Ob das im Sinne der Ligaordnung ist, sollen andere beurteilen.

In dieser Begegnung gab es ein Comeback von Marcus C., der wieder ran durfte oder musste. Der 1. Satz gegen Thomas ging gleich souverän an ihn, die Sätze 2 und 3 verlor er dafür relativ kläglich. Zum Glück für das Team und für ihn selbst, besann er sich dann auf seine spielerischen Fähigkeiten und gewann die Sätze 4 und 5 deutlich aggressiver spielend zum 1:0 für das Team. Marcus N. gewann gegen den 1. Satz gegen Roland mit 11:0! Das gelingt selten! Auch in den Sätzen 2 und 3 war er deutlich überlegen und siegte mit 3:0! Thomas bezwang Ralf an Pos. 1 kurz und schmerzlos mit 3:0, da gab es wie erwartet keinerlei Schwierigkeiten. Andreas musste an 2 noch mal ran und spielte von Schmerzen geplagt, quasi auf einem Bein, Hit and Hope und das klappte so gut, dass er gegen Mille mühelos mit 3:0 gewann. Damit waren die 5 Punkte und wie sich nach den Ergebnissen der anderen Spiele zeigte auch die Tabellenführung sicher und wieder beweist sich, Alter schützt vor Leistung nicht!

Insgesamt waren die Schwelmer nette Gastgeber, so dass der ganze Spieltag in bester Atmosphäre ausgetragen wurde!

Nach dem Spiel gönnte sich das ganze angetretene Team jeweils einen XXL-Burger, sinnierte über alte Zeiten und füllte die verlorenen Kalorien wieder auf! 

Die 2. Mannschaft des 1. SC Bochum ist wieder Spitzenreiter und steht kurz vor Aufstieg!

Am vorletzten Spieltag in der Verbandsliga Westfalen-West kam es zum Showdown um Platz 1, der zum direkten Aufstieg in die Oberliga führt. Iserlohn lag vor Spieltagsbeginn mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 1. Bevor das entscheidende Match gespielt wurde, mussten beide Teams gegen Mülheim 2 antreten. Iserlohn gewann das Spiel klar mit 4:0. Somit war unser Team gefordert nachzulegen. Lennart und Dustin gewannen ihre Spiele klar mit 3:0. Marco war an Position 4 motiviert, konnte jedoch seinem Gegner nicht sein Spiel aufzwingen und verlor 0:3. Somit musste Dirk (Trainingsrückstand und krankheitsbedingt angeschlagen) mindestens einen Satz holen, um das Minimalziel zu erreichen. Nach 0:2 Rückstand kam er endlich ins Spiel und holte Satz 3 und 4. Leider verlor er knapp im 5. Satz, jedoch war das gewonnene Unentschieden perfekt. 

Somit kam es zum Entscheidungsmatch um Platz 1 gegen Iserlohn. Dustin gewann sein Spiel an Position 4 klar mit 3:0 und überzeugte am Spieltag in beiden Matches. Torsten ging an Position 3 gegen Uwe in den Court. Das Spiel war hart umkämpft. Torsten spielte stark und gewann am Ende verdient mit 3:1. Dirk konnte leider an diesem Spieltag für seine Mannschaft keinen Spielgewinn erringen und verlor klar mit 0:3 gegen Maren. Somit lag es an Lennart den wichtigen Sieg klar zu machen. Sein Gegner war ein alter Spieler vom SC Bochum. Claas Heile war sich seiner Aufgabe bewusst und begann das Spiel sehr stark und konzentriert. Satz 1 und 2 ging an Iserlohn. Im 3. Satz hatte Claas beim Stand von 10:7 bereits Matchbälle, doch Lennart behielt einen klaren Kopf und kämpfte sich nochmals ins Spiel und gewann den Satz knapp in der Verlängerung. Somit war die Chance auf den Sieg weiterhin da. Die Partie wurde bis dahin lautstark von beiden Mannschaften außerhalb des Courts unterstützt. Mitte des vierten Satzes wurde es aber schlagartig still. Claas schien sich während des Matches verletzt zu haben und schenkte den 4. Satz ab. Den 5. Satz musste er dann leider beim Stand von 7:2 für Lennart aufgeben.

Somit hat unsere zweite Mannschaft das Spiel gewonnen und damit Platz 1 zurückerobert. Das Team vom SC Bochum wünscht Claas eine schnelle Genesung.

Am letzten Spieltag am 23.03, wo alle Mannschaften der Liga im Sportforum spielen, hat es das Team um Kapitän Torsten selbst in der Hand die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Oberliga perfekt zu machen. 

6. Spieltag der Herren am 26.01.2019

Rückschlag für die Teams des 1.SC Bochum

Im Kampf um die Tabellenspitze mussten die beiden Squashteams des 1.SC Bochum Punkte liegen lassen.

Am 6. Spieltag der NRW-Liga-Saison reisten die Squasher aus dem Sportforum an der Bahnhofstraße nach Krefeld, um gegen die Bundesligareserve Turnhalle Niederrhein II und SC Hot Socks Mülheim I zu spielen.

Leider holte das Team, mit den beiden ehemaligen Bundesligaspielern aus Castrop – Stephan Manns und Andreas Düppe – nur einen von sechs möglichen Punkten. Im Spiel gegen die Bundesligareserve konnte „Boastman“ Stephan Manns sein Spiel nach 5:10 Rückstand im 5. Satz doch noch mit 14:12 für sich entscheiden und den wichtigen Sieg zum Punktgewinn holen. Leider fehlten dem Team am Ende 3 Satzpunkte, um einen Extrapunkt mit einem gewonnenen Unentschieden einheimsen zu können.

Im zweiten Spiel war die Luft für die vier Spieler aus dem Sportforum raus und so konnte aus dem Spiel gegen Mülheim kein Punktgewinn mit nach Castrop genommen werden. Somit musste das Team die Tabellenführung abgeben, ist aber dennoch in Reichweite zur Spitze.

Die zweite Mannschaft des 1.SC Bochum reiste nach Wesel, um gegen den zweiten von drei trainierenden Vereinen aus dem Sportforum antreten zu müssen. Gegen den 1. CSC Forum Castrop-Rauxel gelang es dem Bochumer Team ein Unentschieden mit zwei Punkten zu holen. Genauso gab es gegen das Heimteam aus Wesel ein Unentschieden mit zwei Punkten für das Team um den Weltschiedsrichter Torsten Maltzahn. Somit wurden 4 wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga geholt.

5. Spieltag der Herren am 12.01.2019

 

 

Die 1. und 2. Mannschaft hatten zum Start des Squashjahres 2019 ein Heimspiel im Forum!

Motiviert durch die Erfolge im Jahr 2018 war die Spielerbeteiligung vorbildlich. Die 2. Mannschaft konnte im Spitzenspiel gegen Boasters 1 auf zwei Spieler der 1. Mannschaft/ der Senioren zurückgreifen und den 1. Tabellenplatz festigen.

Die 1. Mannschaft konnte auf bis auf Marcus N., der verletzungsbedingt passen musste und bis auf Sebastian R., der aus persönlichen Gründen nicht kommen konnte, auf alle Spieler zurückgreifen.

Im ersten Spiel gegen die mit drei Holländern antretenden Dorstener startete das Team mit Gill, Thomas, Andreas und Dirk.

Unser Sportwart Dirk spielte motiviert auf und siegte mit seiner aggressiven Spielweise gegen Michael Pyszny sicher mit 3:0 Sätzen und sorgte für das beruhigende 1:0.

Andreas, leider konditionell noch nicht wieder topfit, musste an seine derzeitigen körperlichen Grenzen gehen, konnte sich aber zum Schluss noch gegen einen jungen und schnellen Holländer mit 3:1 durchsetzen.

Gill, der sich dankenswerte Weise leicht angeschlagen zur Verfügung stellte, hatte gegen die Dorstener Nummer 1 keine Chance und verlor mit 3:0 Sätzen.

Durch den Einsatz von Gill konnte Thomas wieder an Position 2 spielen, was sich auf beeindruckende Art und Weise bewährt. Denn es „müllerte“ wieder. Unser Punisher zerlegte den an 2 spielenden Holländer durch sein präzises, hartes und schnelles Spiel mit 3:0. Obwohl körperlich noch nicht wieder in vorweihnachtlicher Form, ist seine Spielweise extrem druckvoll und seine Shots kaum erlaufbar, so dass dem jungen Holländer seine Grenzen aufgezeigt wurden.

So reichte es zu einem wichtigen 3:1 Sieg gegen Dorsten.

Im zweiten Spiel gegen Paderborn war ein Unentschieden unser Ziel. Da Andreas nicht mehr antreten konnte, musste Dirk an Pos. 4 weiterspielen. Dafür setzten wir Stephan, der im 1. Spiel geschont wurde, auf seine angestammte Position 3.

Dirk begann gegen Andre Rist (unserem geschätzten Mitspieler im Seniorenteam) fulminant. In den ersten beiden Sätzen traf Dirk so ziemlich jeden möglichen und auch unmöglichen Shot und führte gegen einen sichtlich beeindruckten Andre mit 2:0 Sätzen. Andre hatte trotz seines läuferischen Potenzials, nur wenige Möglichkeiten, die Bälle von Dirk zu erlaufen. Leider ließ ab dem 3. Satz die Kondition von Dirk etwas nach und Andre stellte (zu unserer Überraschung) sein Spiel um und übernahm mehr und mehr die Kontrolle, da sich bei Dirk die Fehler häuften und sein Squashglück aufgebraucht war. So siegte der läuferisch stärkere Spieler mit 3:2 Sätzen. ABER diese beiden gewonnenen Sätzen waren für das Endergebnis wichtig.

Denn dann kam Boastman! Unser ewig junger Stephan spielte gegen einen laufstarken, jungen, und ehrgeizigen Paderborner. Trotz Einschränkungen wegen Problemen im Rücken spielte unser Stephan Killer-Boasts der Extraklasse, die den schnellen Paderborner irgendwann ins Tal der Tränen schickten und nachhaltig verunsicherten. Mental hart gegen sich selbst und gegen andere, siegte er mit einer Topleistung überzeugend mit 3:1. Einen einfachen Matchball im 3:0 Satz wollte er aber partout nicht verwandeln, um den sich aufbauenden Spannungsbogen nicht zu unterbrechen und sich noch einen 4. Satz zu gönnen, den er im Stil eines Siegers mit 11:3 überlegen gewann!

Gill opferte sich wieder an Pos. 1 für das Team und ertrug eine neuerliche 0:3 Niederlage wie ein Mann, danach tröstete er sich mit dem einen und anderen Weizenbier. Die Beeinträchtigung durch die Muskelverletzung im Oberschenkel hinderte ihn doch noch zu stark beim Laufen aber zum Glück nicht beim Trinken.

Aber das war kein Problem mehr, denn dann kam wieder „THE Punisher“ Thomas auf den Court. Er musste gegen die amtierende Deutsche Meisterin Franziska Hennes antreten oder besser gesagt, sie musste gegen ihn in den Court. Da Thomas keinen Satz abgegeben durfte, wenn wir ein gewonnenes Unentschieden erreichen wollten, müllerte er von Beginn an brutal los! Wieder zeigte er seinem Gegner / seiner Gegnerin ihre Grenzen auf. Franziska mühte sich, war aber von Anfang an hoffnungslos in der Defensive und vom Tempo überfordert und verlor die drei Sätze mit 1:11, 2:11, 4:11. Da bleibt nur zu sagen, es kann Unterschiede geben, da wo Mann und Frau sich begegnen!

Völlig zufrieden nahm die 1. Mannschaft das gewonnen Unentschieden mit! Damit bleibt das Team weiterhin an der Spitze der NRW-Liga.

Spieltag der 2. Mannschaft:

Auch die 2. Mannschaft war mit vielen Spielern vor Ort.

Im Spitzenspiel, gegen die auch im Forum spielenden Boasters, konnte die zweite auf zwei erfahrene Senioren zurückgreifen. Der Moonwalker spielte an Pos. 1., Marcus C. an Pos. 2, Lennart nach 4 Wochen Squashpause an Pos. 3 und Torsten an Pos. 4.

Während die beiden Stammspieler der 2. Mannschaft Torsten und Lennart das Team jeweils mit 2 3:0 Siegen nach in Führung brachten, verloren die beiden Senioren. Der Moonwalker, unser erfahrenster Squasher, de auf vielen Turnieren europaweit antritt, musste sich der läuferischen Stärke von Felix relativ klar mit 0:3 Sätzen geschlagen geben und haderte danach mit dem Squashgott, da er der Klasse von Felix auch noch Pech hinzukam. Marcus C., mal wieder in Rekonvaleszenz, musste wenigstens einen Satz zu einem gewonnenen Unentschieden gewinnen. Nachdem er mit 0:2 Sätzen hinten lag, konnte er im 3 Satz seinen Körper überzeugen, sich mal zu bewegen und das reichte dann zu dem wichtigen Satzgewinn. Den vierten knappen Satz verlor er dann in der Verlängerung. Das gewonnene Unentschieden war aber ausreichend, um weiter um den Aufstieg mitzuspielen.

Im zweiten Spiel gegen die 2. Mannschaft brannte bei dem ungefährdeten 4:0 Sieg nichts an.

Herrenspieltag am 01.12.2018

Was für ein grandioser Saisonverlauf!

3 x Tabellenplatz 1 und damit Tabellenführer mit allen Mannschaften des 1. SC Bochum!

Die 2. Mannschaft gewann stark ersatzgeschwächt beide Spiele mit 4:0!

Lennart (verletzt) ließ die Mannschaft nicht im Stich und gewann trotz Verletzung beide Spiele mit 3:0! Danke und Respekt!

Auch Dustin, Sebastian und Marco gaben insgesamt nur einen Satz ab und sicherten sich den Titel „Herbstmeister“. Das sieht gut aus, weiter so!

Herbstmeister in der NRW-Liga!

Und auch die 1. Mannschaft steht nicht mehr wie im letzten Jahr auf einem Abstiegsplatz, sondern in der NRW-Liga mit 2 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze! Wahnsinn!

Dabei profitierten sie davon, dass der bisherige Tabellenführer Rheydt ohne zwei Belgier antrat und wir sie dadurch unerwartet einfach mit 3:1 Spielen schlagen konnten.

Im Spiel gegen Rheydt spielten wir mit Gill, Thomas, Andreas und Marcus N.. Die Spiele an den Positionen 2,3,4 gewannen wir locker mit jeweils 3:0 Sätzen. An Pos. 1 spielte Gill gegen seinen Landsmann Dave aus Belgien. Wie immer kämpfte und lief Gill unermüdlich, musste sich aber letztendlich für uns etwas überraschend mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Die Niederlage änderte aber nichts am ungefährdeten 3:1 Sieg und damit der nicht erwarteten Herbstmeisterschaft. 

Im 2. Spiel kam es zum „Traditionsduell“ gegen den SC Colonia. Die Ränge waren gut gefüllt, die Stimmung, trotz der sportlichen Konkurrenz, lustig und freundschaftlich. Leider verliefen die Spiele nicht so wie geplant.

Obwohl wir mit Gill, Thomas, Stephan, Andreas, Marcus, Marcus und Moonwalker vor Ort waren und uns taktisch einige Gedanken gemacht haben, verliefen die Spiele anders als gehofft.

Marcus N. fühlte sich gut und ersetzte Stephan, der nicht ganz gesund war. Im ungeliebten Glascourt kam er gegen den extrem schlau und präzise spielenden Catweazle überhaupt nicht zurecht und verlor trotz enger Ergebnisse im 1. und 3. Satz am Ende deutlich mit 0:3. Im zweiten Spiel lief es auch nicht viel besser, Andreas, aktuell in toller Form, musste sich Tobias mit 1:3 geschlagen geben. In diesem Spiel gab es die einzige unschöne Szene, als der Kölner Schiedsrichter seinem Mitspieler ein „let“ bei einem Satzball von Andy zum 2:2 schenkte, das wurde auch von den unbeteiligten Zuschauern mit Unverständnis aufgenommen. Trotz dieses „Geschenkes“ muss man Tobias gratulieren, der aufopferungsvoll kämpfte, das nötige Glück hatte und manchmal von unnötigen Fehlern von Andy profitierte. Dieses 1:3 brachte die Vorentscheidung. Gill kämpfte, gab alles und rannte, musste sich aber einem stark spielendem Gegner mit 2:3 geschlagen geben. Die einzige Taktik, die aufging, war, dass Thomas an Position 2 gewinnen sollte. Das erledigte er wie immer souverän und schlug Ingo mit 3:0. Insgesamt war Köln die stärkere Mannschaft und gewann verdient mit 3:1!

Die Freude über den Titel „Herbstmeister“ ist trotzdem ungetrübt hoch!

Herrenspieltag am 03.11.2018

Die 1. Mannschaft spielte am Samstag zu Hause gegen die Bergischen Löwen aus Schwelm und gegen unsere „guten“ alten Freunde aus DO-Aplerbeck. Zu beiden Spielen konnten wir aus einem Pool von 7 Spielern wählen, Thomas an 1, Stephan an 2 und Andreas an 3 waren fast sicher gesetzt, an 4 musste Marcus N. verletzungsbedingt passen, dafür standen mit Moonwalker und Dirk B. zwei hochmotivierte Ergänzungsspieler und mit dem „Captain“ ein weiterer Spieler als Ersatz zur Verfügung.

Nach diversen taktischen Besprechungen entschieden wir uns Dirk gegen Andreas Neumann aus Schwelm und Moonwalker gegen einen seiner Lieblingsgegner Thomas Dörnhoff aus Aplerbeck aufzustellen. 

Dirk (aus privaten Gründen hoch motiviert) und mit  „neuer“ privater Begleitung  angereist, spielte leider übermotiviert und taktisch suboptimal, kämpfte tapfer aber glücklos und verlor unter den kritischen Augen von A. mit 1:3 gegen Andreas. Das hatten sich sowohl das Team als auch er anders vorgestellt. Danach verlor er auch noch sein Trainingsmatch sang- und klanglos und wird Trost suchen müssen, um das zu verkraften. Immerhin spendierte er dem Team eine Runde Bier, die er auch noch selbst servierte, was erfolgreich klappte.

Andreas D. (the shooting machine) spielte getreu des Mottos, wenn ich die Bälle weghaue, muss ich nicht laufen und gewann clever und agressiv auf Punkt spielend mit 3:0 gegen G.

Thomas M. unsere etatmäßige Nr. 1 hatte ein spannendes Spiel gegen Lukas. In gewohnter Manier gewann er mit 3:0. Wie immer war er in den entscheidenden Momenten nervenstark zur Stelle und gewann die Sätze mit 11:8, 12:10 und 11:6.

Damit war uns ein gewonnenes Unentschieden sicher, nun musste unser Boastman ran. Trotz einer Beeinträchtigung durch einen Sturz auf einem Parkplatz, zeigte er seine kämpferische und spielerische Klasse. Gegen Kevin siegte er zu unserer großen Freude mit 3:1 und führte uns zu einem ersten Sieg an diesem Samstag.

Das zweite Spiel gegen Dortmund hatte einen identischen Verlauf. Moonwalker, der sich selbst als voll fit bezeichnete, begann gegen Thomas D. stark und erfolgreich und führte mit 2:0 Sätzen, dann stellte Thomas sein Spiel um, machte weniger Fehler und spielte aggressiver. Davon zeigte sich Moonwalker überrascht, spielte zu inkonsequent und gab Thomas zu viele Vorlagen und verlor folgerichtig die Sätze 3 und 4. Der fünfte Satz entwickelte sich zu einem Krimi, den Moonwalker trotz 5 Matchbällen mit 14:16 verlor. Da war wieder mal mehr drin! Damit verlor er die letzten beiden Duelle in Folge gegen Thomas.

Andreas D. spielte gegen Ralf Ibele einfach da weiter, womit er gegen G. aufgehört hatte und gewann völlig unbedrängt mit 11:5, 11:2, 11:6. Damit hatte er sich die Einladung für den nächsten Seniorenspieltag gesichert, Respekt! So schnell und schnörkellos spielen nur die Großen, da macht sich sein Training und sein Talent bezahlt.

Von Thomas gibt es nicht so viel zu berichten, dazu war auch dieses Spiel zu schnell zu Ende. Fabian bemühte sich, war aber in allen Belangen deutlich unterlegen, so gewann Thomas wieder mit 3:0. Er hat in dieser Saison erst einen Satz abgegeben, das ist wirklich eine Top-Performance.

Wieder lag es an Stephan an Pos. 2, ob wir ein gewonnenes Unentschieden oder einen zweiten Sieg erringen. Erneut musste er gegen einen deutlich jüngeren und laufstarken Spieler antreten. Von Andreas gecoacht, top motiviert und laufstark siegte er diesmal mit 3:2. Neben der beeindruckenden läuferischen Stärke, punktete er in den Sätzen 3 und 5 mit starken Winner-Schlägen. Sowohl mit seinen, sogar von Thomas M. gefürchteten Boasts, als auch mit gefährlichen Volleys und cleveren Stops demoralisierte er seinen jüngeren Gegner, der im 5 Satz schließlich resignierte. Einfach stark der Mann (-s). Old school vs. jung und wild 2:0!

So konnten wir 2 Siege einfahren und haben damit schon mehr Punkte, mehr Siege und deutlich mehr Spass als in der letzten Saison, so kann es weitergehen.

Und Gill und Dustin stehen auch noch bereit!

Herrenspieltag am 20.10.2018

Mannschaften des 1.SC Bochum bleiben in der Erfolgsspur

Am Samstag begrüßten sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft ihre Gegner zum Heimspiel im Sportforum Castrop-Rauxel.

Unsere 1.Mannschaft hatte den SC hot socks Mülheim I und die Bundesligavertretung des SC Turnhalle Niederrhein als Gegner.

Wir konnten im ersten Spiel unsere beste Mannschaft mit Gill, Thomas, Stephan und Andreas aufbieten. Während Gill und Thomas ihre Spiele relativ souverän gewinnen konnten, mussten unsere beiden Oldies Stephan und Andreas über die volle Distanz ran. Beide siegten jedoch und konnten so einen 4:0 Heimsieg gegen Mülheim einfahren.

Im zweiten Spiel gegen Turnhalle 2 spielten dann Gill, Thomas, Andreas und Marcus Nigl. Thomas gewann sein Spiel relativ souverän mit 3:0. Gill musste gegen Lorant seine ganze Klasse aufbringen. In einem harten Fight behielt er am Ende des 5.Satz einen klaren Kopf und bezwang seinen Gegner mit 12:10 knapp aber verdient. Andi verlor leider mit 3:1 sein zweites Match. Marcus musste wie Gill über die volle Distanz ran. Leider war das Glück nicht mit ihm, sodass er 11:13 im 5.Satz unterlag. Somit endete das Spiel unentschieden, jedoch aufgrund des besseren Satzverhältnisses mit 2 Punkten für SC Bochum.

Somit haben wir nach zwei Spieltagen 9 Punkte und können mit Optimismus auf die nächsten Spieltage blicken.

Auch die zweite Mannschaft hatte einen Heimspieltag und begrüßte den CSC Castrop-Rauxel und Wesel-Lackhausen zum zweiten Spieltag.

Sebastian A., Torsten und Dirk B. konnten ihre Matches gegen CSC Castrop-Rauxel gewinnen. Sebastian R. durfte sich wie in der Vorsaison mit Peer Dany messen. Das Spiel versprach schon vor Spielbeginn eng zu werden. Und so kam es auch, dass das Spiel über die volle Distanz ging und nicht nur die Spieler sondern auch der Schiedsrichter Ludger viel Ausdauer zeigen musste. Leider konnte Sebastian das Spiel nicht für sich entscheiden. Dennoch siegte unser Team mit 3:1 gegen CSC.

Auch das zweite Match unserer vier Jungs wurde gewonnen. Sebastian R. (wieder konzentriert), Dirk B. und Torsten gewannen ihre Spiele locker mit 3:0. Sebastian A. musste dagegen über die volle  Distanz gehen, ehe er als Sieger  vom Court gehen konnte.

Somit wurde der zweite Spieltag mit der maximalen Punktzahl beendet. Damit steht die zweite Mannschaft auf dem zweiten Platz in der Verbandsliga. Im nächsten Spiel am 03.11. kommt es dann zum Spitzenspieltag mit dem Tabellenführer GO! SPORTS Iserlohn und dem Drittplatzierten SC hot socks Mülheim 2.

Ein besonderer Dank gilt auch an Marion, die unsere beiden Mannschaften wie immer mit Brötchen und Süßigkeiten unterstützt hat. Schön war auch, dass ein paar Mitglieder zum Zuschauen da waren. Ein besonderes Lob auch an Marco und Dirk P., die für ein Match bereitstanden und an Torsten, der seinen Hochzeitstag auf dem Court verbracht hat!

Der 1. Spieltag der Herren ist gespielt.

Unsere 1. Mannschaft startete diesmal deutlich besser als in der letzten Saison mit einem Sieg und einem verlorenem Unentschieden.

Beachtenswert ist die Spielstärke  in der NRW-Liga. Obwohl unser Neuzugang Gill an Position 1 und Thomas „nur“ an Position 2 spielte, waren die Matches hart und umkämpft. An Position 4 siegten Andreas und der Moonwalker noch souverän, an Position 3 verlor Stephan beide Spiele mit 3:0 (was nicht zu erwarten war), Thomas gewann wieder beide Spiele wegen seiner Stärke in der Crunchtime jeweils mit 3:1. Gill gewann ein Spiel sicher, musste aber im 2. Spiel gegen einen starken Holländer eine Niederlage einstecken. 

Immerhin spielte Dorsten in beiden Spielen mit 3 Ausländern und gewann so auch gegen Paderborn.

Marcus Nigl verstärkte zum Glück unsere 2. Mannschaft und lieferte sich ein hartes 5-Satz-Match gegen Felix, so dass wir gegen Boasters 1 gewannen, aber gegen Boasters 2 nur ein verlorenes Unentschieden in der Verbandsliga erreichten. Das lag auch daran, dass sich Lennart leider im 2. Spiel verletzte.

Insgesamt können wir aber mit den Ergebnissen zufrieden sein!

NRW-Liga 2018/2019:

Spieltag:Datum:Gastgeber:Gegner 1:Gegner 2:
1.15.09.20181. Dorstener SC1. Dorstener SCPaderborner SC 3
220.10.20181. SC Bochum 1SC Hot Socks Mülheim 1SC Turnhalle Niederrhein 2
3.03.11.2018SC Hot Socks Mülheim 1SRC Bergische Löwen e.V. 1ST Aplerbeck 1
4.01.12.2018SC Colonia 1SC Colonia 1Squash-Park Team Rheydt 1
5.12.01.2019SC Bochum 11. Dorstener SCPaderborner SC 3
6.26.01.2019SC Turnhalle Niederrhein 2SC Hot Socks Mülheim 1SC Hot Socks Mülheim 1
7.16.02.2019SRC Bergische Löwen e.V. 1ST Aplerbeck 1SC Bochum 1
8.23.03.2019Squash-Park Team Rheydt 1SC Colonia 1SC Bochum 1

Den kompletten Spielplan findet ihr hier:

spielplan_nrw-liga

Verbandsliga Westfalen- West 2018/2019:

Spieltag:Datum:Gastgeber:Gegner 1:Gegner 2:
1.15.09.2018SC Boasters Forum 2SC Boasters Forum 2SC Boasters Forum 1
229.09.20181. SC Bochum 21. CSC Forum CastropPSV Wesel-Lackhausen 2
3.03.11.2018SC Hot Socks Mülheim 2Go! Sports Iserlohn 1SC Hot Socks Mülheim 2
4.01.12.2018SRC Duisburg 1SRC Duisburg 1DJK Tus Stenem 1
5.12.01.2019SC Boasters Forum 1SC Boasters Forum 1SC Boasters Forum 2
6.26.01.2019PSV Wesel-Lackhausen 2PSV Wesel-Lackhausen 21. CSC Forum Castrop
7.16.02.2019Go! Sports Iserlohn 1SC Hot Socks Mülheim 2Go! Sports Iserlohn 1
8.23.03.20191. SC Bochum 2SRC Duisburg 1DJK Tus Stenem 1

Den kompletten Spielplan findet ihr hier:

spielplan_verbandsliga-westfalen-west

Eilmeldung!

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/nrw-liga/tabelle.html

Unserem Antrag wurde stattgegeben! 

Trotz des sportlichen Abstiegs bleiben wir in der nächsten Saison in der NRW-Liga!

Danke an unserem Sportwart für seinen Einsatz!

Das sollte für alle Motivation sein, sich gewissenhaft auf die neue Saison vorzubereiten!

Das Training kann beginnen!

Unsere Planungen für die neue Saison sind weitgehend abgeschlossen.

Wir haben für die neue Saison den Belgier Gill Vanrapenbusch als neue Nr. 1 verpflichtet. Mit Gill ist vereinbart, ihn je nach „Bedarf“  zwischen 2- 4 Mal in der Saison einzusetzen.

Unsere Gastspielervereinbarung mit Dustin Eickhoff konnten wir verlängern.

Thomas Müller bleibt uns als etatmäßige Nr. 1 erhalten.

So sind wir für sowohl für die NRW-Liga als auch für die Regionalliga bestens gerüstet und sollten keine Probleme bekommen, genug Spieler für die einzelnen Spieltage und Mannschaften zu finden und in beiden Ligen erfolgreich bestehen zu können.

Unsere Meldeliste wird damit voraussichtlich so aussehen:

PositionHerren
1
Gill Vanrapenbusch
2Dustin Eickhoff
3Thomas Müller
4
Stephan Manns
5Andreas Düppe
6Marcus Nigl
7Moonwalker
8Sebastian Reinike
9Marcus Cyrynski
10Dirk Bornhorst
11Thassilo Slembeck
12Lennart Diedrich
13Torsten Maltzahn
14Dustin Kortmann
15Sebastian Arenas
16Jürgen Preuß
17Jens Kluwe
18Dirk Penner
19Marco Schwittay
20Rainer Hennig
21Marion Hanske