Herren 2017/ 2018

Spieltage am 17.03.2018 in Duisburg und Bonn:

Unsere 2. Mannschaft gewann am letzten Spieltag beide Spiele in Duisburg. Obwohl wir wieder mit Ausfällen in letzter Minute zu kämpfen hatten, gewann die 2. Mannschaft beide Spiele sogar mit 4:0, da Thassilo trotz familiärer Verpflichtungen einsprang, aufopferungsvoll kämpfte und beide Spiele gewann! Danke von Allen für den vorbildlichen Einsatz (da sollten sich andere ein Beispiel dran nehmen!). Im ersten Spiel gegen Duisburg siegten dann Dustin ebenfalls nach hartem Kampf mit 3:2, Sebastian und Marco gewannen ungefährdet mit jeweils 3:0 Sätzen. Im 2. Spiel gegen Wesel 2 gewann Thassilo sogar mit 3:1, er war warm und hatte einen Lauf, Torsten kämpfte sich zu einem 3:2, Dustin steigerte sich trotz des harten 1. Spiels und siegte 3:1, Sebastian setzte seine beeindruckende Siegesserie fort und gewann wieder mit 3:0. Trotz der beiden Siege reichte es nicht zu einem Aufstiegsplatz. Unsere Freunde aus „Aplerbeck“ traten beim Tabellenführer erst gar nicht an und für die Boasters war dort ohnehin nichts zu holen. Der Tabellenzweite aus Siegen/ Lüdenscheid siegte ebenfalls ungefährdet in beiden Spielen mit 3:0. So reichte es „nur“ zum undankbaren 3. Platz. Trotzdem Respekt „Männer“, auch dieser Platz ist wegen des ewigen  Personalkarussells ein Erfolg!

Die 1. Mannschaft, die einst für viele Erfolge sorgte, gab alles und erreichte in Bonn mit einem Sieg aus beiden Spielen, das realistisch betrachtet maximal mögliche Ziel und steigt damit „wahrscheinlich“ aus der NRW Liga als 7. ab. Das ist eine deprimierende Premiere. Es lief mal wieder alles äußerst ungünstig. Paderborn siegte gegen 3 Mann aus Krefeld und gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft aus Köln jeweils ungefährdet mit 3:0. Man kann bei Betrachtung der Aufstellungen über den Saisonverlauf hinweg von viel Pech für uns oder auch einer gewissen Wettbewerbsverzerrung sprechen. Wir traten bis auf eine Ausnahme immer gegen Mannschaften, die nahezu in Topbesetzung antraten, an, während in anderen Paarungen die zweite oder dritte Garde aufgestellt wurde. Das war für uns in Verbindung mit ungewöhnlich vielen Ausfällen nicht zu kompensieren, dazu waren und sind wir personell zu schwach besetzt gewesen.

Trotz einer wieder bärenstarken Leistung unserer über die ganze Saison hin konstanten Nummer 1, Thomas, der wieder beide Spiele gewann, waren wir an Position 3 und 4 viel zu erfolglos. Ob durch Krankheit oder wegen schwacher eigener Leistungen und/ oder starker Gegner lagen wir viel zu oft nach den ersten beiden  Partien zurück. Stephan unsere regelmäßige Nummer 2 (die er gar nicht unbedingt sein wollte), gewann alle Spiele, die realistisch möglich waren, und dazu noch zahlreiche Sätze gegen stärker eingeschätzte Gegner. Er spielte wie Thomas auch eine durchgängig starke Saison! Marcus N. gewann nur ein Spiel in der ganzen Saison, das spiegelt sein Leistungsvermögen überhaupt nicht wieder. Da waren leider viele 5-Satz-Niederlagen dabei, da wäre mehr zu holen gewesen. Die Ersatzspieler Marcus Cy. und Dirk B. haben leider nicht mehr bzw. noch nicht das nötige Niveau für die NRW-Liga, aber es war halt niemand anderer da.

Immerhin siegte Dirk B. gestern in 5 Sätzen zum letztlich bedeutungslosen Sieg gegen Bonn. Stephan gewann noch grippegeschwächt gegen unseren alten Mitspieler Dirk Scheele wieder mal nervenstark mit 3:2. Thomas hatte gegen Valentin keine Probleme und gewann mit 3:0. Gegen Schwelm verloren alle bis auf Thomas, der sich für die Hinspielniederlage gegen Simon eindrucksvoll revanchierte und gegen ihn souverän und technisch stark sogar mit 3:0 gewann!

Die Überraschung, die uns nur am Rande betrifft, ist der Positionstausch zwischen Aplerbeck und Paderborn, so ist Paderborn jetzt noch 6. geworden und unser lieber Nachbar „Aplerbeck“ darf wahrscheinlich in die Relegation. Da noch ein Protest beim Verband anhängig ist, kann sich das aber noch ändern.

Es bleibt die Hoffnung, dass wegen des Aufstiegs von Brüggen und wegen der Absteiger aus der Bundesliga, die nicht zu unserem Verband gehören, wir vielleicht am grünen Tisch trotzdem noch nächstes Jahr in der NRW-Liga bleiben. 

Es war einfach eine verkorkste Saison!

Spieltag am 10.03.2018 in Aplerbeck:

Im Duell gegen die direkten Tabellennachbarn waren wir nach der Zusage vom amtierenden DAM Dustin guter Dinge den Spieltag erfolgreich absolvieren zu können. Leider machte uns die aktuelle Grippewelle einen  Strich durch die Rechnung. Unsere Nummer 1 hatte wohl genug Zeit seine Wadenverletzung auszukurieren, aber dafür fielen unsere Nummer 3 Stephan und 4 Marcus Nigl aus. 

So konnten wir zum wiederholten Male weder an Position 3 (Marcus verlor 1:3 gegen Thomas Dörnhoff) noch an Position 4 (Dirk verlor mit 2:3 gegen Stefan Erdmann) Punkten. Damit waren Thomas und Dustin gleich wieder unter Druck. Thomas spielte gegen Felix gewohnt stark und druckvoll und siegte in einem laufintensiven Spiel mit 3:0. Durch den folgenden 3:1 Sieg von Dustin bei seinem Debüt für uns gegen Nils konnten wir noch ein gewonnenes Unentschieden erreichen.

Im folgenden Spiel gegen Paderborn sah es nicht anders aus. Dirk 2:3 und Marcus 0:3 verloren und Thomas mit 3:2 und Dustin mit 3:2 gegen Franziska gewannen wieder. Nur leider bedeutete dies diesmal ein verlorenes Unentschieden. Dustin musste gegen Franziska alles geben, behielt aber im 5. Satz die Nerven. Thomas kämpfte nach seiner Verletzung aufopferungsvoll gegen einen nicht ganz fitten aber extrem spielstarken Navarro mit 11:9 im 5. Satz. Wieder zeigte er am Ende der Sätze sein bestes Squash!

Damit haben wir nur noch 2 Punkte Vorsprung vor Paderborn, um den Relegationsplatz zu retten. Der nächste Spieltag wird gegen die Bergischen Löwen und Bonn ziemlich hart werden. Paderborn hat gegen die Turnhalle 2 und gegen Colonia ein deutlich einfacheres Restprogramm. Wir hoffen, dass Stephan und Marcus bis nächste Woche wieder fit sind. Das wird spannend!

 

Spieltag am 24.02.2018:

 

Bochum 2 gewinnt 4:0 gegen den Tabellenführer aus Siegen!! 

Marco und Dustin an Position 4 und 3 fuhren genau wie unsere Nummer 1 Lennart jeweils ungefährdete 3:0 Siege ein.

Lediglich Torsten musste über 4 Sätze gehen und gewann 3:1.

Damit war der Tabellenführer souverän geschlagen und die Chance auf den Aufstieg gewahrt!

 Im anderen Match gegen Duisburg Hamborn reichte es nur zu einen Spielgewinn und demnach eine 1:3 Niederlage.

Sebastian an 4 legte gut los und gewann gegen eine Squashlegende mit 3:1. Dustin legte seine Nervosität 

erst nach einen 2:0 Satzrückstand ab. Leider reichte es hier nur zu einen Satzgewinn für Dustin und somit glichen

die Duisburger nach Spielen aus.

Unsere 1 Lennart war gegen der neuen Nr. 1 von Duisburg Nico (aus der Bundeliga zur Rückrunde nachgemeldet) chancenlos.

Nun lag es an Torsten noch den für den sicheren Aufstieg benötigten Punkt einzufahren.

Es war spannend und ging über 5 Sätze. Leider mit dem besseren Ende für den Hamborner. 

Es bleibt also spannend bis zu den letzten beiden Spielen in 4 Wochen um den Aufstieg in die Oberliga.

Spieltag am 27.01.2018:

Die 2. Mannschaft hatte einen kurzen und gemütlichen Spieltag in Aplerbeck. Die Heimmannschaft trat nicht an und die andere Gästemannschaft aus Schwelm war chancenlos. In der Besetzung Lennart, Torsten, Dustin und Sebastian gewann unsere 2. Mannschaft damit beide Spiele 4:0. Das bedeutet weiter Platz 3 in der Tabelle. Der Rückstand auf den 2. Platz beträgt 3 und auf den 1. Platz 4 Punkte.

Direkt nach diesem kurzen Aufgalopp unterstützen Sie unsere 1. Mannschaft bei den wichtigen Heimspielen gegen die Turnhalle 2 und SC hot socks Mülheim 1 tatkräftig.

Die 1. Mannschaft freute sich über unseren „alten“ Neuzugang Thassilo, der nicht nur optisch für Aufsehen sorgte. Mit insgesamt 6 Spielern:

Thomas, Stephan, Marcus N., Marcus C., Moonwalker und Thassilo waren fast alle Spieler der Mannschaft zum Spielen und Andreas D. zum Gucken gekommen.

Die Turnhalle musste (zum Glück) wegen des zeitgleich stattfindenden Bundesligaspieltag auf einige Spieler verzichten, was uns sehr entgegenkam.

Thassilo, voller Elan und Motivation, sollte im 1. Spiel gegen den 16 jährigen Gegner seine Technik und Routine ausspielen, war aber ob der jugendlichen Beweglichkeit und Lauffreude in den ersten beiden Sätzen chancenlos. Im dritten Satz steigerte er sich grandios und holte einen wichtigen Satz. Im vierten Satz nahm das Drama seinen Lauf und er zog sich einen schmerzhaften Muskelfaserriss zu. Dieser bremste ihn leider völlig aus und führte zu einem vorzeitigen k.o.. Das war nicht geplant.

Auf Position 3 hatte Marcus N. ein „Freilos“ gegen den uns gut bekannten Marko K. aus D.. Er nutzte die Chance sicher und siegte 3:0, verletzte sich aber auch in der Oberschenkelmuskulatur. Das war sowohl für die Mannschaft als auch für ihn extrem schade, da er sich aktuell in Topform präsentiert.

Unsere nimmermüde und technisch versierte Nr. 2 (Boastman Stephan M.) zeigte dem lauffreudigen aber technisch unterlegenem Gegner den Court und siegte souverän mit 3:0. Die harten Ballwechsel im Training mit Thomas, seine schnelle und aggressive Spielweise und die bundesligareifen Boasts zeigen, dass Alter kein Hindernis für Leistung ist. Mal wieder: Großen Respekt!

An Position eins konnte Thomas ohne den sonst üblichen Rückstand ins Spiel gehen. Sein Gegner Lorant bewegte sich schnell und versuchte kämpferisch dagegen zu halten, war Thomas aber technisch und spielerisch weit unterlegen. Thomas konnte von vorne druckvoll agieren und schickte den Gegner in alle Ecken des Courts. So gewann er ungefährdet mit 3:0 und führte uns damit zu einem unserer seltenen Siege!

Gegen die starken Mülheimer die von 1 bis 4 gleichmäßig stark und an 1 und 2  überragend besetzt sind, war von Anfang an klar, dass nach dem Ausfall von Marcus N. nicht viel zu holen sein wird. Unser allseits geschätzter und stets optimistischer Moonwalker verlor unerwartet klar mit 1:3. Da hatte er vorher noch andere Erwartungen gehabt und Hoffnungen  erweckt. Marcus C., weit entfernt von seinem früheren Leistungsvermögen, hatte in allen drei Sätzen gute Chancen gegen Thomas Hutmacher, konnte diese aber nicht nutzen. So verlor er zum 1. Mal gegen diesen und das auch noch mit 0:3. Stephan spielte an 2 ein tolles Match gegen Pascal (der in der Hinrunde immerhin 3:0 gegen Thomas gewann), war aber in den entscheidenden Momenten einen Hauch langsamer und/ oder glückloser und verlor nach großem Kampf mit 0:3. An Position 1 bekamen die Zuschauer ein Topspiel zu sehen. Thomas M. musste gegen den 17 jährigen Maximilian ran. Den ersten Satz gewann er klar mit 11:6, musste aber schon da sein bestes Squash zeigen. Ab dem 2. Satz steigerte sich Max auf ein unglaubliches Level. Er spielte fehlerfrei, erlief alle möglichen und unmöglichen Bälle und gewährte Thomas keinen Moment der Entspannung. Es war beeindruckend, wie Max auf diesem Niveau in den Sätzen zwei bis vier immer mehr dominierte und das gegen Thomas, der bis zum Ende sein bestes Squash spielte. So verloren wir „ehrenhaft“ mit 0:4.

Aber immerhin zogen wir an Paderborn vorbei und stehen nun auf dem angestrebten Relegationsplatz, den wir nun aus eigener Kraft halten könnten. Dieser wäre schon das Optimum für diese Saison. Also heißt es weiter trainieren und hoffen, das wir alle wieder gesund bzw. verletzungsfrei bleiben.

Und damit kommen wir schon zum After-Squash. In diesem Bereich haben wir mit Lennart einen TOP-Neuzugang! Nicht nur, dass er uns beim Spiel angefeuert und danach alle im Squash herausgefordert hat, NEIN, er hat der gesamten 1. Mannschaft eine Runde spendiert, alle bis auf Marcus N. unter den Tisch getrunken und auch noch gute Laune verbreitet! Und auch wenn es mit den „alkoholunterstützen“ Herausforderungen im Squash nicht klappt, im After-Squash ist er TOP!

[nggallery id=12]

 

Spieltag am 13.01.2018:

Für die 1. Mannschaft verlief der Spieltag enttäuschend. Bis auf den verletzten Andreas D. in Bestbesetzung mit Thomas M., Stephan M., Marcus N., Sebastian R., Marcus C. und Moonwalker hatten wir diverse Wechseloptionen. Im Spiel gegen Brüggen war von Anfang an klar, dass nicht viel zu holen sein wird. Marcus C. gewann problemlos 3:0 gegen die Nr. 4 aus Brüggen, Sebastian gewann immerhin den 1. Satz, da war fast eine Sensation möglich, leider verlor er danach die nächsten 3. Sätze klar, da er seine Linie und sein Selbstvertrauen verlor. Marcus N. begann auch stark und hätte gewinnen können, verlor aber wieder einmal in 5 Sätzen, das wird langsam zu einem Trauma, schade. Stephan M. spielte gegen einen Vollprofi aus Belgien und konnte überraschend stark mitspielen. Es war von Anfang an klar, dass im Spiel an Pos. 1 nichts geht, Stephan konnte sich aber einspielen, hatte Spaß und war danach bereit für das wichtige Spiel gegen den Abstieg gegen Colonia.

In der vermeintlich stärksten Besetzung mit Thomas, Stephan, Marcus N. und Moonwalker sollte ein Sieg herausspringen zumal Colonia auf Ingo S. verzichten musste. Aber wieder kam es anders und Moonwalker spielte weit unter seinem Niveau und verlor sang- und klanglos mit 0:3. Marcus N. weitete seine 5-Satz-Niederlagen Serie aus und verlor wieder (völlig unnötig) 2:3. Das setzte Stephan und Thomas richtig unter Druck. Stephan spielte wieder in Bestform und rief alles ab und gewann in einem spannenden und hochklassigen Match 3:1 gegen einen laufstarken und aggressiv spielenden Tobias F. Er machte seinem Spitznamen Boastman alle Ehre! Sowohl seine Kondition als auch seine Kampfkraft waren vorbildlich!

Im Spitzenspiel an Pos. 1 musste Thomas alles gegen einen extrem präzise spielenden Lars D. geben. In allen Sätzen lag Thomas bis zum 8. Punkt gegen Lars zurück, konnte dann aber 3 x den Satz durch ein grandioses finish für sich entscheiden! Leider verlor er einen Satz, das war aber der Topform seines Gegners geschuldet! Die zahlreichen Zuschauer bekamen richtig gutes Squash zu sehen.

So erzielten wir nur ein verlorenes Unentschieden, was den Klassenerhalt zu einem Vabanquespiel macht. Als Vorletzter und 7. in der NRW-Liga wird es richtig schwer! Da hilft nur Glück und Kampf! 

Anlagen-Hoheit bleibt beim 1.SC Bochum

Zum Start des Jahres 2018 und der Rückrunde wurde wie zu Beginn der Saison die interne Anlagen-Meisterschaft in der Verbandsliga ausgetragen. Die Reserve der Boasters Bochum empfing Sportforum Castrop und unsere 2. Mannschaft.

Wie auch schon in der Hinrunde behielten wir mit zwei klaren 4:0 Siegen die Hoheit der Anlage und knüpften so an die guten Leistungen der letzten Spieltage an. Damit ist Platz 3 gesichert und die Spitzenposition weiter in Reichweite.

Gegen Boasters Bochum hat lediglich Marco S. einen Satz abgeben müssen. Ansonsten haben Dirk B., Torsten M. und Sebastian A. ihre Spiele souverän mit 3:0 gewinnen können. Da die zweite Mannschaft wieder mit reichlich Personal angetreten war, konnte im 2. Spiel auf Position 3 und 4 ausgewechselt werden. Leider ist Sportforum Castrop jedoch verletzungs- und krankheitsbedingt nur zu dritt angetreten. Dadurch gewann Marion ihr Spiel kampflos. Die drei Herren Dirk B., Torsten M. und Dirk P. mussten dagegen bis zum letzten Satz kämpfen und brachten ihre Spiele jeweils knapp 3:2 ins Ziel. Dabei sah es zwischenzeitlich für beide Dirks nicht so toll aus. Jedoch bewiesen sie Kampfgeist und Siegeswillen und konnten sich am Ende durchsetzen. Torsten musste gegen seinen alten Squash-Junkie-Kollegen Frank B. antreten. In diesem prestigeträchtigen Duell musste Torsten bis an seine Grenzen gehen, um das Spiel für sich entscheiden zu können.

Mit diesem guten Start ist der Grundstein für eine hoffentlich weiterhin erfolgreiche Rückrunde gegeben.

Impressionen vom Heimspieltag:

 

 

 

 

Der 4. Spieltag:

Voller Vorfreude und Erwartungen reiste die 1. Mannschaft in vermeintlicher Bestbesetzung nach Remscheid. Ziel war es beide Spiele zu gewinnen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Das erste Spiel fand zwischen Marcus Nigl und dem uns gut bekannten Dirk Betzinger statt, die Wetten standen 90:10 auf Marcus, nur das Ergebnis mit 1:3 passte nicht. Als dann noch unsere „Bank“ Andreas auf Position 3 weit unter Normalform aufspielte und mit 0:3 verlor, trübte sich die Freude gewaltig. Stephan kämpfte auf Position 2 mutig und spielte aggressiv auf, kämpfte hart, konnte aber gegen einen deutlich jüngeren und fitteren Lukas „nur“ aber immerhin einen Satz zum 1:3 gewinnen.

Das Spitzenspiel zwischen Thomas und Simon dauerte ca. 90 Minuten und auch hier lief es nicht gut. Thomas verlor 2:3 mit 9:11 im 5. Satz. Selbst Thomas spielte nicht so selbstbewußt wie gewohnt und konnte seine Chancen nicht nutzen. Fairerweise muss man konstatieren, dass Simon neben einer Portion Glück, auch die richtigen Bälle im richtigen Moment spielte. Trotz des Ergebnisses war das Spiel für die Zuschauer eine Lektion in Sachen Hochgeschwindigkeitssquash.

Das 0:4 war dann das traurige Ergebnis! Das war schon mal nichts!

Im 2. Spiel verletzte sich Marcus gleich im 1. Satz leicht und dann im 5. Satz schwer, so dass auch dieses Spiel mit 2:3 an die Gegner aus Bonn ging. Andreas steigerte sich und siegte 3:0. Thomas spielte gegen die Nr. 1 aus Bonn frei auf und hatte beim 3:0 keine Schwierigkeiten. Stephan spielte die ersten beiden Sätzen hart, schnell und trickreich und führte mit 2:0 Sätzen, bis sein Gegner seine läuferischen Stärken ausspielen konnte und noch 3:2 gewann. 

So blieb auch hier nur ein gewonnenes Unentschieden. 

Aufgrund der anderen Ergebnisse in der NRW-Liga sind wir damit immer noch an Position 7, dass ist eine herbe Enttäuschung und Grund zu Sorge, die nächsten Spiele werden nicht einfacher. 

Der 7. Platz der Ligaordnung bedeutet „Relegation“ gegen den 3. der Regionalliga! Aktuell wäre das „Münster“. 

Da sollten wir doch lieber doch noch um mindestens einen Platz verbessern!

Erfolgreiches Wochenende für die zweite Mannschaft!!!

Mit hohen Erwartungen und Zielen ging die zweite Mannschaft in den Spieltag. Diese konnte sie auch erfüllen und beide Spiele gegen Wesel-Lackhausen und SRC Duisburg gewinnen. Durch die Bestbesetzung der NRW-Liga-Mannschaft konnte auch die Reserve fast mit stärkster Mannschaft antreten.

Das erste Spiel wurde in „Tages-Bestbesetzung“ bestritten. Von Position 4 bis 2 konnten alle Spieler ihre Matches gewinnen. Unser Nachwuchs Dustin behielt an Position 4 seine 100% Quote und konnte relativ entspannt das Spiel für sich entscheiden.  Genauso hatten Torsten (Position 3) und Lennart (Position 2) nur anfangs Mühe mit ihren Gegnern. Einzig der Sportwart des SC Bochum konnte sein Spiel nicht nach Hause bringen. In einem engen Spiel musste er sich im 5.Satz 12:14 geschlagen geben.

Im Spiel 2 konnten dann zwei „frische“ Männer aufs Parkett geschickt werden, sodass Dirk und Torsten aussetzten. Die neuformierte Mannschaft mit Lennart, Dustin, Sebastian und Dirk Penner konnten all ihre Spiele gewinnen und so das perfekte Wochenende für die zweite Mannschaft perfekt machen. Sebastian, Dirk und Dustin konnten ihre Spiele in 4 Sätze gewinnen. Besonders hervorzuheben ist der Siegeswille und Kampf von Dustin an Position 2. Lennart hatte an Position 1 wenig Gegenwehr und konnte sein Spiel locker gewinnen.

Durch die beiden Siege überwintert die Mannschaft im oberen Drittel der Liga und kann durch eine perfekte Rückrunde sogar noch weiter klettern und die Spitze ins Visier nehmen. Bis zum nächsten Spieltag heißt es aber erstmal den Winter- und Weihnachtsspeck nicht zu groß werden zu lassen und fleißig zu trainieren.

Zu diesem Zeitpunkt war die 1. Mannschaft noch frohen Mutes:

 

4. Spieltag am 11.11.2017:

Die 1. Mannschaft kann diesmal in der vermeintlichen Bestbesetzung auflaufen. Verstärkt durch die unumstrittene „neue“ Nummer 1 spielt die 1. Mannschaft mit der kompletten ehemaligen 2. Bundesligamannschaft! Oldies reloaded! Thomas Müller, Stephan Manns, Andreas Düppe, Marcus Nigl und Marcus Cyrynski werden versuchen die nötigen Punkten zu holen, um sich möglichst weit von den Abstiegsplätzen zu entfernen. In der Besetzung stehen die Chancen gegen die Bergischen Löwen und die Sportfabrik Bonn vermeintlich auf Sieg! 

Durch den Einsatz der Senioren in der 1. Mannschaft kann auch die 2. Mannschaft mit einer starken Besetzung auflaufen. Dirk Bornhorst und Lennart Diedrich und ggf. sogar der selten spielende Patrick Schneider können die 2. Mannschaft verstärken. Gegner sind der Tabellendritte PSV Wesel und der Tabellenachte aus Duisburg. Auch hier sollten die Chancen zum Gewinn einiger Punkte gut stehen.

Es fehlen „nur“ Sebastian, der hoffentlich ab Mittwoch vom Doc wieder grünes Licht für sein Comeback erhält und der Moonwalker, der sich eine wohlverdiente Party-Pause gönnt, nachdem er die letzten Woche „sehr“ erfolgreich durchgespielt hat.

Das verspricht mindestens bezüglich der Spielerdecke ein komfortables Wochenende zu werden! Bleibt gesund und viel Erfolg!

Heimspiel am 21.10.2017:

2 überzeugende Siege in der NRW-Liga sind ein Grund zum Feiern! Mit Hilfe der Golden Oldies konnte die 1. Mannschaft um Thomas Müller 2 Siege gegen die ewigen Gegner aus Aplerbeck und das junge Team aus Paderborn einfahren. Moonwalker spielte überraschend diszipliniert, taktisch schlau und kämpferisch stark und siegte gegen Tom Dörnhoff mit 3:0! Marcus N. hatte nicht seinen besten Tag und verlor 1:3 gegen Ralf Ibele. Thomas Müller musste nicht mal ans Limit gehen und demonstrierte seine Klasse bei einem „lockeren“ 3:0 gegen den Ex-Bundesligaspieler Felix Göbel (auch hier machte sich der Einfluss der Oldies positiv bemerkbar, die Thomas im Training an seine Grenzen bringen). Andreas aktuell in Bestform siegte eindrucksvoll gegen Nils Sporkmann und hat wohl die richtigen „ewig-jung“ Pillen gefunden.

Das 2. Spiel verlief ähnlich, Moonwalker siegte klar mit 3:0, Marcus war gegen einen 17 jährigen extrem laufstarken Pakistani 0:3 unterlegen, Thomas beflügelt, ob des Verlaufs dieses Spieltags ließ Frank Leidiger mit 3:0 keine Chance und Andreas gewann „konditionsstark“ 3:0 gegen einen wie immer trickreich spielenden Dirk Leifels. 

Und das Gute ist, Moonwalker will weiter helfen nicht nur die Senioren, sondern auch die Herren zu weiteren Siegen zu führen! Da macht sich die Alkoholabstinenz und das 6 malige Training in der Woche wirklich bemerkbar!

Damit ist der letzte Tabellenplatz endlich passe!

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/nrw-liga/tabelle.html

Weiter so! 

Und in der Hinterhand haben wir noch:

  1. Boastman, den Evergreen, der immer ein Hit ist
  2. Sebastian, den gelb-schwarzen, will be back soon
  3. MacCaptain, versucht wieder vom Rentner zum Squasher zu mutieren
  4. Der lehrende Sportwart Dirk B., der immer kämpft, aber taktisch noch lernen muss
  5. Lennart, der der immer gerne rennt
  6. Patrick, hau den Squashball, fehlt leider so oft
  7. Torsten, der durch das Lehren lernt, immer noch trickreich

[nggallery id=7]

 

Bericht zu den Spielen der 2. Mannschaft by D.B.:

Nachdem die zweite Mannschaft vor 12 Tagen die interne Anlagen-Meisterschaft (gegen CSC und Boasters) klar für sich entscheiden konnte, standen am 3. Spieltag  als 3. der  Verbandsliga-West die Spiele gegen Tabellenführer Siegen/Lüdenscheid und Verfolger Squash Inn Hamborn an.

Im Auftaktmatch gegen Gastgeber Siegen/Lüdenscheid fehlte Marco im 5.Satz das nötige Glück und die Kondition, um das Match zu gewinnen. Besser machten es dagegen Sebastian (3:2) und Dustin (3:0), die ihre Spiele gewinnen konnten. Dirk konnte an Position 1 leider nicht den Sieg einfahren, sondern nur den entscheidenden Satz zum gewonnenen Unentschieden holen.

Im zweiten Match stand dann der Meisterschaftmitfavorit Hamborn als Gegner bereit. Hier zeigten die Hamborner ihre ganze Klasse und konnten ihre Matches für sich entscheiden. Lediglich unser Jungspund Dustin konnte sein Spiel gewinnen. Dabei lag er bereits 1:2 hinten und zeigte Nervenstärke und Siegeswillen. Auch wenn sein Ergebnis nicht mehr spielentscheidend war, kämpfte er um jeden Punkt. Weiter so!

 

Stand 13.10.2017:

Die I. Mannschaft steht nach 4 Spielen in der NRW-Liga auf dem letzten Tabellenplatz! Verletzungen und starke Gegner führten zu 4 Niederlagen. Da kann es nur am nächsten Spieltag im Forum gegen ST Aplerbeck I und gegen den Paderborner SC 3 heißen, kämpfen und Punkte holen, auch wenn es nicht leicht werden wird. Die Liga ist außerordentlich stark besetzt.

Die 2. Mannschaft steht auf dem 3. Tabellenplatz deutlich besser da! 3 Siege und 1 Niederlage sind ein gutes Ergebnis nach 4 Spielen und sollten dazu führen, dass die Saison weiter locker angegangen werden kann. Der nächste Spieltag ist beim Squash-Team Siegen/Lüdenscheid gegen Hamborn 1 und den Gastgeber. Wir drücken die Daumen für weitere Siege!

Saison 2017/2018:

Mannschaften und Spielplan:

I. Mannschaft NRW-Liga:

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/nrw-liga/tabelle.html

Mannschaften in der NRW-Liga:

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/nrw-liga/mannschaften.html

Austragungsorte:

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/nrw-liga/austragungsort.html

II. Mannschaft Verbandsliga Westfalen-West:

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/verbandsliga-westfalen-west/tabelle.html

Mannschaften in der Verbandsliga Westfalen-West:

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/verbandsliga-westfalen-west/mannschaften.html

Austragungsorte:

https://www.squash-liga.com/nordrhein-westfalen/verbandsliga-westfalen-west/austragungsort.html

 

Mannschaftsaufstellung I. und II. Herren / Saison 2017/2018

1. Thomas Müller

2. Dustin Eickhoff

3. Stephan Manns

4. Andreas Düppe

5. Marcus Nigl

6. Sebastian Reinike

7. Marcus Cyrynski

8. Frank Moonwalker Günther

9. Dirk Bornhorst

10. Lennart Diedrich

11. Patrick Schneider

12. Thassilo Slembeck

13. Torsten Maltzahn

14. Dustin Kortmann

15. Sebastian Arenas y Casal

16.  Dirk Penner

17. Marco Schwittay

18. Rainer Hennig

19. Eric Häussler

20. Denise Heeskens

21. Marion Hanske